Danny Janzen (18, Foto) hat sich für eine Ausbildung zum Technischen Systemplaner Elektrotechnische Systeme (ETS) im Ingenieurbüro Schröder & Partner entschieden. Die Ausbildung startete für ihn am 1. August 2019. Sie dauert insgesamt dreieinhalb Jahre, kann aber bei besonders gutem Lernfortschritt verkürzt werden. Der Asemissener hatte in seiner Gesamtschulzeit ein Praktikum als Elektriker bei den Stadtwerken Bielefeld absolviert. Das Thema fand er spannend, wollte aber doch lieber künftig am Computer arbeiten. Ein Freund gab den Berufstipp Systemplaner, ein Praktikum bei Schröder & Partner überzeugte ihn. „Die Elektroplanung ist interessant und das Umfeld gefällt mir gut.“ – Sein Lob bezieht auch die Kolleginnen und Kollegen mit ein.

Lisa Retzlaff (20, Foto) hat im Dezember 2020 ihre Ausbildung zur Technischen Systemplanerin Elektrotechnische Systeme (ETS) im Ingenieurbüro Schröder & Partner aufgenommen. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre, kann aber bei besonders gutem Lernfortschritt verkürzt werden. Und dafür bringt sie beste Voraussetzungen mit, da sie zuvor eine dreijährige Fachhochschul-Qualifikation als Staatlich geprüfte Bautechnische Assistentin am Carl Severing-Berufskolleg absolvierte. Konstruktion und Visualisierung sind für sie keine Fremdworte, auch in die 3D-Planung sowie in die Baudatenermittlung und die Ausschreibung konnte sie schon hineinschnuppern. Die Steinhagenerin stammt aus einer stromaffinen Familie: Vater und Opa sind als Elektrofachhändler und als E-Handwerker bekannt.

Bilal Ahmed (31, Foto), seit Mitte 2019 B. Eng für Elektrotechnik, hat jetzt seinen Arbeitgeber fürs Leben gefunden: Der in Deutschland geborene und in der Heimat seines pakistanischen Vaters aufgewachsene Bielefelder verdiente sich nach seinem Studium an der FH Bielefeld erste Sporen in einem Mindener Planungsbüro. Rechtzeitig zur Geburt des ersten Kindes ergab sich jetzt die Gelegenheit, zu Schröder & Partner zu wechseln. Ihn begeistert nicht nur die Nähe zur Familie, sondern auch die Tatsache, dass viele Kollegen schon Jahrzehnte hier arbeiten: „Das findet man nur in einem Ingenieurbüro, das es schafft, über mehr als eine Generation hinweg erfolgreich zu bleiben.“

Viktor Teske (37, Foto) verstärkt seit November 2020 das Planerteam des Ingenieurbüros Schröder & Partner. Nach Ausbildung und Meisterprüfung sammelte der Kaunitzer erste Erfahrungen bei einem großen Elektro-Anlagenbauer, arbeitete danach fünf Jahre in einem anderen Planungsbüro. Schröder & Partner war sein Wunsch-Arbeitgeber schon gleich nach der Meisterschule. Jetzt ergab sich die Möglichkeit. Was ihn an Schröder & Partner begeistert ist, dass man als Planer „ein Projekt vom Anfang bis zum Ende verantwortlich betreut“ sowie dass das Arbeitsklima stimmt und der Umgang miteinander Freude macht.