Endlich wieder miteinander Spaß haben: Das gemeinsame Feierabend-Bierchen war der richtige Wochenabschluss.

In der Pandemie war es lange nicht möglich, jetzt wurde es aber Zeit: Freitag haben die Ingenieurbüros Schröder & Partner und Reich + Hölscher eine seit über vier Jahrzehnten währende, erfolgreiche Zusammenarbeit gefeiert. Die Bielefelder Elektroplaner und die SHK-Planer haben in 40 Jahren mehrere Hundert große Bauprojekte gemeinsam realisiert.

Oft miteinander im Ziel

Anlass genug für ein gemeinsames Grillfest mit allen Beschäftigten beider Büros: Im Hof des neuen Bürogebäudes von Schröder & Partner an der Schillerstraße begrüßten die Inhaber Wolfgang Sander und Uwe Burstädt (Schröder & Partner) und Michael Kapke (Reich + Hölscher) die fast 100 Gäste. Langeweile kam dabei nicht auf: Wer sich aus aktuellen oder abgeschlossenen Projekten kannte, fand schnell gemeinsame Themen. Wer sich noch nicht kannte, nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Planerinnen und Planern der anderen Fakultät vorzustellen.

Gründer dürfen Stolz sein

Freude hatten an dieser ersten großen Zusammenkunft seit Jahren auch Burckhard Schröder und Klaus Reich, die Gründer der beiden Büros. Sie gründeten Ende der Siebziger ihre ersten Büros Tür an Tür, entschlossen sich später, im Haus Steubenstraße 6 in Bielefeld-Mitte je eine ganze Etage anzumieten. Dort wurde es über die Jahre längst zu eng, sodass sich die zweite Führungsgeneration bei Schröder & Partner für einen Neubau an der Schillerstraße entschied. Schröder und Reich waren stolz: „Es macht Freude zu sehen, was aus unserer einstigen Entscheidung für die Selbstständigkeit über die Zeit gewachsen ist.“

Viele der Planer kennen sich seit Jahren, haben schon manches Gebäudetechnik-Projekt miteinander gestemmt.

Begrüßten die Gäste des Grillfests: (von links) Wolfgang Sander und Uwe Burstädt von Schröder & Partner sowie rechts Michael Kapke von Reich + Hölscher.

Mehr als 80 Mitarbeitende beider Ingenieurbüros trafen sich Freitagnachmittag zum gemeinsamen Grillfest.